Dione

 

Die erste Katzen-Dame der Hausin-Cat-Gang, ein Bluetabby und wahres Sahneschnittchen: Dione von Delia's Castle - wiederum aus Deutschland aus einer der Top- Maine Coon Cateries, also wiederum ein reinrassiges Prachtstier.

Damit hatte dann Regula - so wurde zumindestens gehofft - das Plansoll an Katzen endlich erreicht!!!!

Dione - unsere eingeflogene Gelsenkircherin - ist eine absolute "Kampf-Schmuserin", die sich offensichtlich sehr wohl fühlt und sich bereits nach wenigen Tagen sehr gut eingelebt hatte... Zusammen mit Dinoso bildet sie das Ehepar Chifler, denn sie zieht immer mit Dinoso umher und öfters spielen die beiden recht heftig. Dione zeichnet sich aus durch ein extrem schönes Gesicht - eigentlich so wie nach unserer Auffassung ein Prototyp-Coony aussehen sollte), sehr lange Pinsel auf den Ohren aber einen (im Vergleich zu unseren anderen Coonies) etwas zu kurz geratenen Schwanz. Dies dürfte auch der Grund gewesen sein, weshalb diese Prachtskatze nicht zur Zucht genommen wurde - zum Glück für uns!!!

Dione 500

Dione weist leider einen Makel auf: sie ist vor langer Zeit vom Rebengestell unseres Nachbarn abgestürzt und mit der Oberlippe auf einen gespannten Draht aufgeschlagen. Dies führte dazu, dass etwas - möglicherweise Karzinom-ähnliches - in ihrer Oberlippe zu wuchern begann und in der Zwischenzeit sich auch auf die andere Seite des Mauls ausgebreitet hat. Vier verschiedene Tierärzte diagnostizierten dies als inoperabel. Andererseits, Gwig-Wig ist immer noch sehr anhänglich und frisst ganz normal. Deshalb sehen wir keine Veranlassung daran etwas zu ändern.

Weitere Bilder: Dione's Gallery